Hände die Zeichenuntensilien halten auf Bauplänen

Generalsanierung Rathaus und Stauberhaus in Freising

Rathaus

Im Zuge der Sanierung des Rathauses (Baujahr 1903) wurde das Dachgeschoß ausgebaut. Der bauliche Brandschutz wurde den aktuellen Erfordernissen angepasst, der vorhandene Keller durch Einbau einer innenliegenden Weißen Wanne trockengelegt.

Stauberhaus

Im Zuge der Umnutzung des Stauberhauses (Baujahr 16. Jahrhundert) in ein Bürgerbüro wurden umfangreiche Eingriffe erforderlich.

Die innenliegenden Tragwände wurden großteils abgebrochen und durch eine Stahlrahmenkonstruktion ersetzt. Durch Lastumlagerungen waren umfangreiche Nachgründungen nötig.

Für den Einbau des Bürgersaals im OG musste die Zerrbalkenebene angehoben werden. Diese Eingriffe erfolgten in enger Abstimmung mit dem Denkmalamt.

Eindrücke

Bauherr

Stadt Freising - Hochbauamt

Architekt

Nagel & Hörl

Bauzeit

2003 - 2005

Projektkosten

2,5 Mio. €