Hände die Zeichenuntensilien halten auf Bauplänen

Neubau einer Pausenhalle für die Schule Vötting

Projektbeschreibung

Die bestehende Grund- und Teilhauptschule Vötting wurde in den Jahren 1969 bis 1971 geplant und erbaut. Dabei wurden die drei Hauptbauten (Vorder-, Rückgebäude und Turnhalle) durch zwei Verbindungsgänge erschlossen.

Im Zuge der Sanierung der Schule wurden die Verbindungsgänge abgebrochen und durch eine neu Pausenhalle mit zugehörigen Verbindungsgängen ersetzt.

Die neue Pausenhalle wurde als reiner Holzbau erstellt. Die Abmessungen der Halle betragen ca. 10,4 x 23,3 m. Als Dachträger kamen Brettschichtholzträger zum Einsatz. Die Aussteifung der Halle erfolgt über ein Dachscheibe bzw. Windverbände in den geschlossenen Wandflächen.

Eindrücke

Bauherr

Stadt Freising

Architekt

Architekturbüro Hermann Woermann

Bauzeit

2002 - 2004

Projektkosten

400.000 €