Hände die Zeichenuntensilien halten auf Bauplänen

Neubau Zentralinstitut für Agrarwissenschaften – Hans-Eisenmann-Zentrum

Allgemeines

Der Neubau des Hans- Eisenmann-Zentrums beheimatet Büros und Labors sowie Schulungs- und Seminarräume. 

Ein Kleintierzentrum mit modernsten Arbeitsmöglichkeiten ist direkt an das Hauptgebäude angegliedert. 

Das Hauptgebäude mit ca. 72 x 24m Grundfläche besteht aus Erdgeschoss sowie 3 Obergeschossen; Teilbereiche sind unterkellert.

Tragwerk

Decken, Wände und Stützen vollständig in Stahlbeton ausgeführt.

Wandscheiben zur Realisierung großer Spannweiten und unterschiedlicher Grundrisse in den einzelnen Geschossen.
Untergeschoss und erdüberschüttetes Kleintierzentrum als WU-Konstruktion.

Eindrücke

Bauherr

Freistaat Bayern

Architekt

Staatliches Bauamt Freising

Bauzeit

2011 - 2013

Projektkosten

19,75 Mio. €