Hände die Zeichenuntensilien halten auf Bauplänen

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Wohnhauses in Freising

Projektbeschreibung

Altes bewahren und für heutige Anforderungen behutsam erneuern.

Die historische Substanz des stattlichen Bürgerhauses wurde wieder deutlich herausgearbeitet.
Rückführung zu den ursprünglichen Strukturen durch Rückbau der im Laufe der Jhd. erfolgten Um- und Einbauten in den Geschossen. Rückbau der 1935 errichteten großen Dachgaube und dem damit verbundenen massiven Eingriff in die Tragkonstruktion des Dachstuhls. Wiederherstellung der ursprünglichen Gebälkkonstruktion mit den wohlproportionierten Dachaufbauten. Klare geschossweise Gliederung in drei Wohnungen.
Der historische Eingang dient als Zugang zur EG Wohnung, der 1935 errichtete Zugang wird zur Erschließung der beiden Wohnungen im OG und DG genutzt. Behutsame Erneuerung der vertikalen Erschließung durch Einbau einer Stahl-Holzkonstruktion in den vorhandenen historischen Zubau. Gestalterische Absetzung nach außen zwischen Haupthaus und Nebengebäude. Die beiden Ebenen der DG Wohnung werden durch eine innenliegende Stahl-Holztreppe verbunden. Die Innenwände und Decken wurden nach historischem Vorbild mit Lehmputz auf Rohrmatten verputzt und mit Kalkfarbe gestrichen. Ebenso die Zwischenräume der Balken und Sparren im Dachgeschoss.

Eindrücke

Bauherr

Gaby und Georg Reiter

Architekt

Deppisch Architekten GmbH

Bauzeit

2012 - 2015

Projektkosten

770.000 €